Doppelpodium für Philipp Frommenwiler in Silverstone

Von der Pole-Position in den Samstagslauf der International GT Open gestartet, zeigten Philipp Frommenwiler und sein Teamkollege Albert Costa eine beeindruckende Leistung. Nach 70 Minuten brachte der Schweizer den Emil Frey Lexus RC F GT3 als Erster über die Ziellinie und sicherte den nächsten Sieg für die Mannschaft. Auch am Sonntag beeindruckte das Duo und fuhr nach einer spannenden Aufholjagd den dritten Podiumsplatz ein.

Nach der Sommerpause zeigte sich Philipp Frommenwiler in Bestform und startete hochmotiviert in das Rennwochenende im britischen Silverstone. Durch die starke Leistung von Teamkollege Albert Costa im Qualifying ging das Duo von der Pole-Position aus ins Rennen. Beide Fahrer konnten nahtlos an diese Leistung anknüpfen und dank der fehlerfreien Vorstellung einen Start-Ziel-Sieg einfahren.

„Ich bin überglücklich“, freute sich Philipp Frommenwiler nach seiner Zielüberfahrt. „Nach dem Rückschlag in Budapest haben wir hart gearbeitet, um wieder ganz nach vorn zu fahren. Dass wir direkt am Samstag den dritten Saisonsieg einfahren konnten, ist einfach unglaublich und eine tolle Belohnung für die ganze Mannschaft.“

Auch am Sonntag zeigte sich der Kreuzlinger stark. Von Platz zwölf gestartet, konnte er in der Anfangsphase des Rennens eine Position gut machen. Nach einem perfekten Boxenstopp beendete sein Teamkollege den Sonntagslauf als Dritter und sicherte dem Duo den nächsten Podestplatz.

Mit guter Ausgangslage im Titelkampf geht es für Philipp Frommenwiler vom 30. September bis 1. Oktober im italienischen Monza in die nächste Runde.

Premium Partner

Partner