ADAC GT Masters-Saison nimmt Fahrt auf

Am 19. und 20. September steht für Philipp Frommenwiler die dritte Saisonstation des ADAC GT Masters an. Nach knapp einmonatiger Pause geht der Kreuzlinger auf dem Hockenheimring wieder gemeinsam mit Marvin Dienst im Mercedes-AMG GT3 von Schütz Motorsport auf Punktejagd.

„Wir sind auf einem guten Weg“, erzählt Frommenwiler mit Blick auf die bisherige Saison. „Wir konnten uns von Rennen zu Rennen steigern, daran wollen wir auch in Hockenheim anknüpfen. Kontinuierlich Punkte sammeln, ist das Wichtigste im ADAC GT Masters. Das ist immer unser Ziel.“

Am vergangenen Rennwochenende auf dem Nürburgring setzten Frommenwiler und Dienst mit Rang neun ein erstes Ausrufezeichen. Dank der guten Punkteausbeute liegt das Duo nach vier Läufen auf Position 13 in der Gesamtwertung. Mit weiteren Top-10-Platzierungen wollen sich die Mercedes-AMG-Piloten in der Tabelle nach vorn arbeiten.

Das Event auf dem Hockenheimring ist seit jeher Garant für enge Zeitabstände und spannende Zweikämpfe. Mit insgesamt 33 Fahrzeugen ist das Feld darüber hinaus stark besetzt.

Auch in der Saison 2020 stehen auf dem Kurs in Baden-Württemberg wieder zwei Läufe an. Jeweils am Samstag und am Sonntag werden ein Qualifying und ein Rennen ausgetragen. Die Startampeln für die Saisonläufe fünf und sechs schalten an beiden Tagen um 13:05 Uhr auf Grün. SPORT1 sendet das Event live im Fernsehen.

Premium Partner

Partner