Comeback für Philipp Frommenwiler im Porsche Carrera Cup

Philipp Frommenwiler ist zurück im schnellsten Markenpokal Deutschlands: Nach zwei Jahren startet der Kreuzlinger erstmals wieder im Porsche Carrera Cup. Beim Saisonauftakt der hart umkämpften Meisterschaft in Hockenheim greift der 25-Jährige für das Traditionsteam Konrad Motorsport ins Steuer.

Für Frommenwiler bildet der Porsche Carrera Cup einen wichtigen Teil seiner Karriere. 2011 wechselte der Kreuzlinger vom Seat Leon Supercopa in den schnellsten Markenpokal Deutschlands. In seiner ersten Saison in der beliebten Meisterschaft kürte er sich als bester Neueinsteiger zum Rookie-Champion. 2012 machte er weitere Fortschritte und landete am Ende der Saison auf dem starken neunten Platz in der Gesamtwertung. „Ich verbinde mit dem Cup viele schöne Erinnerungen. Die Serie war die Grundlage für meinen Einstieg in den GT-Sport. Ich bin schon sehr gespannt auf die Arbeit mit der Konrad-Mannschaft“, blickt der 25-Jährige dem bevorstehenden Rennwochenende entgegen.

Konrad Motorsport gehört zu den traditionsreichsten Teams im internationalen Rennsport. 2011 feierte die Mannschaft rund um Franz Konrad den Titelgewinn im Porsche Carrera Cup. Über den Gaststart von Philipp Frommenwiler freut sich der frühere Rennfahrer sehr: „Es ist schön, Philipp in unserem Team begrüßen zu dürfen. Ich bin sicher, dass er in Hockenheim um die vorderen Plätze mitkämpfen kann.“

Die beiden Rennen auf dem Hockenheimring in Baden-Württemberg werden am Samstag um 12:45 Uhr und am Sonntag um 15:30 Uhr gestartet. Per Livestream auf der offiziellen Porsche-Website haben Fans die Möglichkeit, die spannenden Rennen des schnellsten deutschen Markenpokals zu verfolgen. Am Montag, den 4. Mai, zeigt der Nachrichtensender n-tv im Carrera Cup Magazin die Highlights vom Saisonauftakt.

Premium Partner

Partner