Ein ereignisreicher November

Mit dem Finale in Austin endete für Philipp Frommenwiler im Oktober die Supercup-Saison 2015. Zeit zum Verschnaufen hat der Kreuzlinger aber nicht. Im Gegenteil: Im November jagte ein Termin den anderen.

Zu den Höhepunkten zählte der traditionelle Saisonabschluss in Güttingen. In exklusiver Atmosphäre lud Frommewiler Freunde, Partner und Sponsoren in die „Seemöwe“ an den Bodensee. Erstklassige Live-Musik, eine exklusive Atmosphäre und die edle Küche des beliebten Hotels machten die Veranstaltung einmal mehr zu einem gelungenen Saisonabschluss. „Es gibt keine schönere Möglichkeit, sich bei allen für die Saison zu bedanken“, resümiert der 26-Jährige.

24h-Renner im Miniaturformat erhältlich
Das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring stand für Philipp Frommenwiler 2015 unter einem besonderen Stern: erstmals ging der Kreuzlinger im Mercedes-Benz SLS AMG GT3 an den Start. Im Flügeltürer vom Team Premio fuhr er den starken zehnten Platz ein. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft hat Modellautohersteller Spark den Boliden als Miniaturausgabe im Massstab 1:43 auf den Markt gebracht.

Sieg beim VLN-Kartrennen
Das VLN Fanpage-Kartevent gilt im Kreise der Fans der beliebten Rennserie als das Saisonhighlight. Zahlreiche Profis aus der VLN und dem 24h-Rennen auf dem Nürburgring gehen gemeinsam mit den Fans auf die Jagd nach dem Sieg. Bei der diesjährigen Ausgabe in Köln setzten sich Philipp Frommenwiler und zwei weitere Fans gegen die Konkurrenz durch. „Es war eine grossartige Gelegenheit, die Saison ausklingen zu lassen“, so der 26-Jährige. „Nach 2014 bin ich zum zweiten Mal dabei gewesen und hatte viel Spass. Es ist immer wieder schön, wenn wir den Fans auf diese Art etwas zurückgeben können.“

Heiss begehrt: Grosser Erfolg bei Gewinnspiel
250 Teilnehmer und eine Reichweite von fast 24.000 Menschen. Kaum zu glauben, was ein Kalender alles bewegen kann! Mitte November durften sich die Fans von Philipp Frommenwiler über ein Gewinnspiel auf Facebook freuen. Verlost wurden sieben handsignierte Kalender für das Jahr 2016. „Ich war überwältigt, wie viele mitgemacht haben. Der Zuspruch war so hoch, dass wir die Anzahl der Kalender sogar noch einmal erhöht haben“, erklärt der Rennfahrer aus Kreuzlingen. Für alldiejenigen, die keinen Kalender bekommen haben, lohnt sich der Blick in den Online-Shop von Philipp Frommenwiler.

Premium Partner

Partner