Medientag mit dem Jenson Team Rocket RJN

Für Philipp Frommenwiler stand am 12. Mai in England der zweite Lauf des Blancpain GT Series Endurance Cup an. Mit Platz sechs im Silver Cup sicherte sich der Kreuzlinger mit seinem Team Jenson Team Rocket RJN und den Teamkollegen Matt McMurry und Struan Moore einmal mehr ein starkes Ergebnis.

Im Rahmen des Heimspiels der Mannschaft von Jenson Button stand am 13. Mai ausserdem ein Medientag auf dem Silverstone Circuit an. Der Formel-1-Champion von 2009 besuchte seine Crew dabei erstmals an der Rennstrecke. Aufgrund seiner Verpflichtungen als F1-Experte bei Sky sowie in der Super GT konnte Button zuvor keinen Termin der Blancpain GT Series warnehmen.

Umso wichtiger war der Austausch am Montag nach dem Rennwochenende: „Jenson Button ist eine echte Grösse im britischen Motorsport mit unheimlich viel Erfahrung. Sich mit ihm nach den ersten zwei Saisonrennen austauschen zu können, war wichtig für die gesamte Mannschaft. Das Projekt Jenson Team Rocket RJN mit dem Honda NSX GT3 Evo startet 2019 in dieser Form zum ersten Mal, daher gibt es noch viel Arbeit für uns. Bis jetzt haben wir uns aber gut geschlagen und freuen uns auf die nächsten Rennen.“

Das dritte Event des Endurance Cup steht für Frommenwiler vom 31. Mai bis 1. Juni auf dem Circuit Paul Ricard in Frankreich an.

Premium Partner

Partner