Philipp Frommenwiler startet im ADAC GT Masters

Im Juni steht für Philipp Frommenwiler der Start in einer weiteren Rennserie auf dem Programm. Vom 8. bis 10. Juni gastiert das ADAC GT Masters auf dem österreichischen Red Bull Ring. In der „Liga der Supersportwagen“ tritt der Kreuzlinger mit dem Honda Team Schubert Motorsport im Honda NSX GT3 an.

„In Österreich für das Team Schubert fahren zu können, ist eine tolle Möglichkeit für mich. Ich möchte mich dafür bei der ganzen Mannschaft bedanken und freue mich, mit dem Honda auf die Strecke zu gehen“, so Frommenwiler mit Blick auf das Wochenende. „Ich mag den Red Bull Ring sehr gern. Ich bin dort schon öfter gefahren und habe gute Erinnerungen an die Strecke. Im ADAC GT Masters war ich dort ebenfalls schon unterwegs und konnte auf das Podium klettern“, erzählt der 28-Jährige weiter.

Seit 2010 ist das Honda Team Schubert Motorsport Bestandteil des ADAC GT Masters. Im Jahr 2015 feierte die Mannschaft den Titel in der Teamwertung. 2018 kehrte die Truppe aus Oschersleben nach einem Jahr Pause mit dem neuen Partner Honda in die Rennsportserie zurück. Teamkollege im NSX GT3 ist Esteban Guerrieri, der viel Erfahrung aus der WTCR und der WTCC mitbringt.

Die Saisonrennen fünf und sechs werden am Samstag, den 9. Juni um 13:15 Uhr sowie am Sonntag, den 10. Juni um 13:08 Uhr ausgetragen. Auf der offiziellen Homepage kann das Rennen per Livestream verfolgt werden. Im Fernsehen sendet SPORT1 beide Läufe live.

Premium Partner

Partner